MVZ Labor Münster - Dr. Löer, Prof. Cullen und Kollegen
Logo Labor Publisher

Prolaktin

Prolactin 
Stand vom 22.06.2006
Bezeichnung Prolaktin
Synonyme Prolactin
Zuordnungen Endokrinologie, Fertilität
Probenmaterial
1 ml Serum
Abnahmehinweise Stress-Situation vor oder bei der Blutentnahme vermeiden, wegen zirkadianer Schwankungen Blutentnahme morgens (ca. 8 Uhr) empfohlen
Probentransport Postversand möglich, Botendienst empfohlen
Klinische Indikationen Frauen: Zyklusstörungen, Galaktorrhoe, Mastopathie, Virilisierung, Abklärung einer Sterilität Männer: Libido- und Potenzstörungen, Hypogonadismus, Galaktorrhoe
Methode ECLIA
Referenzbereiche Frauen: 102 - 496 mlE/l
Männer: 86 - 324 mlE/l
Beurteilung

Hyperprolaktinämien (Frauen): Gravidität, Stress, Hypophysenadenom (Prolaktinom), Pharmaka, Niereninsuffizienz, Oligomenorrhoe, Amenorrhoe, Corpus luteum-Insuffizienz, Galaktorrhoe, Mastopathie, Virilisierung, Hypothyreose, Sarkoidose, Lymphome 
Hyperprolaktinämie (Männer): Stress, Hypophysenadenom (Prolaktinom), Pharmaka, Niereninsuffizienz, Hypothyreose, Hypogonadismus, Libido- und Potenzstörungen, Sarkoidose, Lymphome