MVZ Labor Münster - Dr. Löer, Prof. Cullen und Kollegen
Logo Labor Publisher

Tryptase

 
Stand vom 30.04.2012
Bezeichnung Tryptase
Zuordnungen Allergiediagnostik
Probenmaterial
1 ml Serum
Abnahmehinweise Die Blutabnahme sollte ca. 15 Minuten bis 3 Stunden nach einer fraglichen anaphylaktischen Reaktion erfolgen, im Einzelfall auch später.
Probentransport Postversand möglich,
Probentransport möglichst gekühlt (+ 2°C - + 8°C)
Klinische Indikationen Nachweis der Mastzellbeteiligung bei allergischen Reaktionen (besonders nach Insektenstich, Nahrungsmittelkontakt, Pharmakagabe),
Differentialdiagnostik einer unklaren Schockreaktion,
Verdacht auf Mastozytose
Methode FEIA
Referenzbereiche < 11,4 µg/l
Beurteilung Tryptase ist ein Marker der Mastzelldegranulation mit einer biologischen Halbwertszeit von ca. 2 Stunden. Der Anstieg der Plasmakonzentration erfolgt ca. 30 Minuten nach Kontakt mit einem Gipfel nach 3 - 6 Stunden und dann einer Normalisierung nach ca. 12 - 14 Stunden.
Werte im Normalbereich schließen jedoch eine Reakton mit Mastzellbeteiligung nicht aus. In Einzelfällen kann die Tryptasebestimmung zur Aufklärung einer unklaren Schockreaktion beitragen.