MVZ Labor Münster - Dr. Löer, Prof. Cullen und Kollegen
Logo Labor Publisher

17-Hydroxycorticoide im Urin(U)

17-OHCS 
Stand vom 02.09.2016
Bezeichnung 17-Hydroxycorticoide im Urin
Synonyme 17-OHCS
Zuordnungen Endokrinologie
Probenmaterial 10 ml eines 24-Stunden-Sammelurins (gesammelt über 5-10 ml Eisessig)
Abnahmehinweise bitte unbedingt die Sammelmenge und ggf. die Sammelzeit (wenn nicht 24 Stunden) angeben.
Probentransport Postversand möglich
Klinische Indikationen Die Untersuchung ist weitestgehend ersetzt worden durch die Bestimmung von Cortisol im Serum und Cortisol frei im Urin.
Methode Photometrie
Ansatztage bei Bedarf (wöchentlich)
Referenzbereiche Frauen: 4,0 - 14,0 mg/24 Stunden
Männer: 7,0 - 19,0 mg/24 Stunden
Kinder:
< 2 Jahre: 2,0 - 4,0 mg/24 Stunden
2 - 5 Jahre: 3,0 - 6,0 mg/24 Stunden
6 - 9 Jahre: 4,0 - 8,0 mg/24 Stunden
10 - 13 Jahre: 4,0 - 10,0 mg/24 Stunden
Beurteilung Erhöhte 17-OHCS wird bei fast jeder akuten Erkrankung gefunden!. 17-OHCS-Ausscheidung erhöht bei: Cushing-Syndrom, Stress, Adipositas, Gravidität, Hypertonie 17-OHCS-Ausscheidung vermindert bei: M. Addison, AGS, Hypophysenunterfunktion, Hypothyreose