MVZ Labor Münster - Dr. Löer, Prof. Cullen und Kollegen
Logo Labor Publisher

Transferrin

 
Stand vom 06.01.2012
Bezeichnung Transferrin
Zuordnungen Klinische Chemie, Eisenstoffwechsel
Parameter zusätzlich sinnvoll zur Abschätzung der Akute-Phase-Reaktion:
C-reaktives Protein (CRP)
Probenmaterial 1 ml Serum und/oder
10 ml Spontanurin
Probentransport Postversand möglich
Klinische Indikationen Diagnostik und Therapiekontrolle von Eisenmangel und Eisenüberladung sowie von Eisenverteilungsstörungen
Ansatztage Mo. - Fr. (täglich)
Referenzbereiche Serum: 2,0 - 3,6 g/l
Urin: < 2,0 mg/l
Beurteilung Transferrin reagiert als Anti-Akute-Phase-Protein. Die Beurteilung sollte daher parallel mit dem CRP erfolgen.
< 2,0 g/l: Akute-Phase-Reaktionen, Lebersynthesestörungen, Proteinverust
> 3,6 g/l: Eisenmangel, Leberzellschaden, Gravidität