MVZ Labor Münster - Dr. Löer, Prof. Cullen und Kollegen
Logo Labor Publisher

Toxoplasma gondii-Antikörper (IgG)

Toxoplasmose 
Stand vom 22.05.2017
Bezeichnung Toxoplasma gondii-Antikörper (IgG)
Synonyme Toxoplasmose
Zuordnungen Mikrobiologie, Infektionsserologie
Probenmaterial
1 ml Serum
Abnahmehinweise Die Inkukubationszeit beträgt ca. 2-4 Wochen, das diagnostische Fenster beträgt ca. 7-21 Tage.
Probentransport Postversand möglich
Klinische Indikationen Verdacht auf Toxoplasmose nach Kontakt (z.B. kontaminierte bzw. nicht ausreichend gegarte oder gesäuberte Nahrungsmittel, Katzen, Katzenkot)
bei grippeähnlichen Symptomen, Lymphadenitis,
bei Immunsupprimierten mit Myokarditis, Enzephalitis, Pneumonie,
in der Schwangerschaft (Gefahr der konnatalen Toxoplasmose mit Hydrozephalus, intrazerebralen Verkalkungen, Retinochorioiditis)
Methode ECLIA
Referenzbereiche Interpretationskriterien:
nicht reaktiv (< 1,0 IE/ml)
Grauzone (1,0 - 29,9 IE/ml)
reaktiv (>= 30,0 IE/ml)
Beurteilung Der isolierte Nachweis von IgG-Ak gegen Toxoplasma gondii weist auf eine durchgemachte Primärinfektion hin.
Bei Verdacht auf Primärinfektion wird durch die Bestimmung des Aviditätstestes die Eingrenzung des Infektionszeitpunktes versucht.